Gauherbstversammlung im Happiger Hof

16.10.2019 05:49 von Adelheid Bonnetsmüller (2. Gaupressewartin)

Am vergangenen Freitag, 11. Oktober trafen sich 38 der 39 dem Inngau angeschlossenen Trachtenvereine im Happinger Hof zur Gauherbstversammlung. Nach der Begrüßung, dem Totengedenken sowie den Gratulationen dankte 1. Gauvorstand Georg Schinnagl Pankraz und Stefanie Perfler sowie Markus Kronberger, die im vergangenen Jahr die Aufgabe der Gaujugendleiterinnen übernommen hatten für ihren Einsatz und freute sich, verkünden zu können, dass sich auf der Jugendleiterversammlung am 2.10. zwei neue Gaujugendleiterinnen gefunden haben. So wurden dort Barbara Sigl aus Baiern zur 1. Gaujugendleiterin und Maria Voglsinger aus Schönau zur 2. Gaujugendleiterin gewählt. Beide erhielten nun von Georg Schinnagl ihr Funktionsabzeichen verbunden mit den besten Wünschen für ein gutes Gelingen.

Im Anschluss berichtete 1. Gauschriftführerin Rosi Spiel, 1. Gaukassier Markus Kronberger sowie die Vertreter der einzelnen Sachgebiete über die Ereignisse seit der Frühjahrsversammlung. Die Revisoren bestätigen dabei Markus Kronberger eine vorbildliche Kassenführung, woraufhin der 1. Gaukassier einstimmig entlastet wurde.

Ebenso gingen die Sachgebietsvertreter auf die geplanten Veranstaltungen in mittelfristiger Zukunft ein. 1. Gauvorstand Schinnagl dankte in seinem Bericht den Kaltentalern Pang für das gelungene Gaufest, den Vereinen für den guten Besuch und dem Herrgott für das gute Wetter. Wie seine Vorredner bat auch er um fleißigeren Besuch des Gauballs. Zuletzt brachte er seine Vorfreude auf die Landestagung 2020 zum Ausdruck und seine Zuversicht, dass es dem Gau zusammen mit allen Vereinen gelingen werde, eine gelungene Landestagung auf die Beine zu stellen. 

Im Anschluss berichtete 2. Gauvorstand Pankraz Perfler von den Ergebnissen der Landestagung und Gauehrenvorstand Walter Weinzierl von dem Fortschritt der Ausstellung zum Thema „100 Trachtenfeste im Inngau“, die im April im Rosenheimer Landratsamt feierlich eröffnet werden soll. 

Am Ende der Versammlung wurde darauf hingewiesen, dass bei Trachtenfesten der Vereine auf passende Musik und Abendgestaltung, die im Sinne ihres Auftrags, des Erhalts des Brauchtums ist, geachtet wird.
Die Versammlung beschlossen die Panger mit einem Dank an die Gauvorstandschaft für die hervorragende Zusammenarbeit sowie den Vereinen für den guten Besuch bei allen Veranstaltungen beim vergangenen Gaufest.

 

 

Zurück