Vorständetagung 2020

15.01.2020 08:01 von Adelheid Bonnetsmüller (2. Gaupressewartin)

Am Samstag, 11. Januar trafen sich die Vorstände der dem Inngau angeschlossenen Vereine und der Gauauschuss zur jährlichen Vorständebesprechung in Oberaudorf. Neben der anstehenden Landesversammlung des Bayrischen Trachtenverbands am 10. und 11. Oktober diesen Jahres, zu deren aktuellem Planungs- und Finanzierungsstand 2. Gauvorstand Pankraz Perfler und Gaukassier Markus Kronberger ausführlich berichteten, standen noch weitere Themen auf der Tagesordnung. So wurde unter anderem darum gebeten, dass Sachgebietsversammlungen und Gauveranstaltungen wieder besser besucht werden, es wurde von 1. Gauvorstand Georg Schinnagl zum Sachstand des Mitgliederverwaltungsprogramm berichtet und Walter und Thomas Weinzierl berichteten über den aktuellen Stand der Ausstellung „100 Gaufeste im Inngau“, deren Eröffnung am 3. April im Landratsamt Rosenheim stattfinden wird. Gauvorstand Georg Schinnagl bedankte sich in diesem Zusammenhang herzlichst für die viele Arbeit, die Walter und Thomas Weinzierl sowie Hubert Weigl geleistet haben und bei den Vereinen für die gute Zuarbeit.

Kontrovers diskutiert wurde über die Gestaltung von Rahmenprogrammen bei Trachtenfesten. Viele Vorstände plädierten dafür, dass darauf geachtet werden soll, dass„boarisch“ gefeiert wird und die Trachtenvereine ihrem Auftrag treu bleiben, Tracht und Werte zu erhalten. Einige Vereine wiesen darauf hin, dass moderne Veranstaltungen zur Kostendeckung benötigt werden. Die Gauvorstandschaft betonte, dass auch künftig Missstände, die dem Auftrag und Selbstverständnis der Trachtenvereine widersprechen, offen angesprochen werden, um zu verhindern, dass die niedergeschriebenen Werte aus dem Blick geraten.

Zurück