Brauchtumsarbeit im Inngau

Als jüngstes Sachgebiet im Bayerischen Inngau-Trachtenverband ist das Sachgebiet Brauchtum, Mundart und Laienspiel ein Brückenglied zwischen allen anderen Bereichen.

Gerade neben Schuhplattln, Tanzen und Musizieren versteht sich die Bewahrung alter Bräuche und die Förderung der heimischen Mundart und des Laienspiels als verbindendes Element zwischen Jugendarbeit, Musikwart, Trachtenwart und Vorplattleraufgaben.

Wir Brauchtumswarte wollen in unserem Inngau-Trachtenverband die Vereine bei der Ausübung bzw. Wiederbelebung und Pflege des typischen Brauchtums unterstützen. Durch regelmäßige Treffen mit den Vertretern der einzelnen Vereine findet ein Erfahrungsaustausch über das gelebte Brauchtum statt. Anregungen zum „Leben des Brauchtums“ stehen ebenfalls auf der Tagesordnung wie auch Fortbildungen zum Thema Theater, Bühne und Regie.

Landesweite Aktionen in Verbindung mit dem Bayerischen Trachtenverband an allen Schulen helfen nicht zuletzt, das unverfälschte Brauchtum an unsere Kinder und Jugendlichen weiterzugeben.

In einer Welt mit zunehmend verwirrendem Überangebot von allen nur denkbaren politischen, gesellschaftlichen, wissenschaftlichen und kulturellen Informationen ist unser christliches Brauchtum sowie die Mundart ein kostbares und schützenswertes Gut, das wir an unsere Kinder und der Nachwelt weitergeben wollen.

Die Fahnenabordnung

Die Fahnenabordnung präsentiert den Verein nach aussen hin. Der Fähnrich mit seinen Begleitern führt somit in seinem Verein eine wichtige ehrenamtliche Tätigkeit durch.

Für Fragen zum Sachgebiet wendet Euch bitte an die Gaubrauchtumswarte!

1. Brauchtum, Mundart, Laienspiel Helmut Hofstetter
Reuther Feld 8
83569 Vogtareuth
Telefon: 08038 - 1278
E-Mail: 1.gaubrauchtumswart@inngau.bayern