Jugendarbeit im Inngau

„Der Jugend gehört die Zukunft!"

Auf Grund dieses unumstößlichen Ausspruchs, ist es der Jugendarbeit oberstes Ziel, den jungen Menschen schon frühzeitig den Wert der Heimat und des Zusammengehörigkeitsgefühls erkennen zu lassen sowie diese Erkenntnis möglichst effektiv zu fördern. Getreu diesem Grundgedanken agieren die Gaujugendwarte im Inngau in vielerlei Hinsicht. Bei regelmäßig wiederkehrenden Veranstaltungen wie dem Gaujugendzeltlager, dem Gaujugendtanz oder der Teilnahme am Rosenheimer Erntedankfest haben viele Kinder und Jugendliche die Möglichkeit, sich beim gemeinsamen spielen, singen, platteln oder musizieren näher kennen zu lernen und Freundschaften zu gründen, welche oft ein Leben lang halten. Einen besonderen Höhepunkt bildet dabei u. a. die Teilnahme an überregionalen Trachtenfesten wie etwa 2004 in Wechmar/Thüringen oder 2007 in Altusried im Allgäu. Nicht zuletzt verankern derartige Großveranstaltungen durch das gemeinsame Auftreten in Tracht und das Sprechen der jeweiligen Mundart auch ein tiefes Heimatbewusstsein in den zahlreichen Kindern und Jugendlichen.

Ein zweiter großer Aufgabenbereich begründet sich in der Schulung der Jugendverantwortlichen auf Vereinsebene sowie die ständige Weiterbildung der Gaujugendwarte. Um den stets wachsenden Anforderungen gerecht zu werden, nehmen die beiden Gaujugendwarte regelmäßig an den Sitzungen und Schulungen der Bayerischen Trachtenjugend teil und geben die dort erworbenen Informationen im Rahmen von gauinternen Schulungen und Versammlungen an die Vereinsjugendleiter weiter. Auf diesem Wege stellen die Gaujugendwarte das Verbindungsglied zwischen den Dachverbänden, wie etwa der Bayerischen Trachtenjugend oder dem Bayerischem Jugendring und den einzelnen, an der Basis arbeitenden, Trachtenvereinen dar. Durch diese aufeinander aufbauende Organisation haben die Vereine und Gaue die Möglichkeit, ihre oft regionaltypischen Interessen auf Verbandsebene optimal zu vertreten.

Für Fragen zum Sachgebiet wendet Euch bitte an die Gaujugendwarte!

1. Gaujugendleiter Sebastian Fink
Abersdorf 7
83083 Riedering
Telefon: 0152 - 52670887
E-Mail: 1.gaujugendleiter@inngau.bayern